bau | werk | stadt architekten + stadtplaner

Haus Hermann, Marbach

Konzeption

Zwei Generationen mit ihren unterschiedlichen Lebensgewohnheiten im elterlichen Wohnhaus wieder vereint, so die Aufgabenstellung für den Um- und Anbau des bestehenden 2-Familienhauses aus den 60igern in einer klassischen Wohnsiedlung dieser Zeit. Der elterliche Teil im 1. OG und DG, wurde um zwei großzügige Wohnräume erweitert und das DG zum Gästebereich umgestaltet. Das EG mit Tiefparterre wurde zu einer großen Wohn- und Aktionsfläche zusammengeschaltet, mit der Möglichkeit bei Bedarf durch Schiebetüren unterschiedliche Bereiche (Schlafen, Arbeiten, Bad) abzutrennen. Mit der Umbaumaßnahme bekam das EG einen separaten Eingang und eine zusätzliche Garage, um jeder Generationen eine eigene Adresse zu geben.

Konstruktion und Materialien

Der neue Anbau ist in Holztafelbauweise erstellt, wobei auch die Geschossdecken
als Holzbalkendecke mit Betonsplittfüllung (Schallschutz) ausgeführt wurde.
Die Dachflächen sind als begrünte Flachdächer (Extensivbegrünung) ausgeführt.
Die hinterlüftete Außenfassade des Anbaus wurde mit Zedernholz verkleidet um
auch hier die zeitliche Veränderung des Gebäudes zu dokumentieren und vom
verputzten Bestand zu unterscheiden.

Kenndaten:

BGF     130 m2
BRI     490 m2
Baukosten (brutto)    215.000 €